Die Chlorella Alge gilt als wahres Wundermittel. Sie soll entgiftend wirken, das Immunsystem stärken und die Zellalterung verlangsamen. Kurzum Chlorella ist das neue Superfood. Doch was steckt wirklich in der grünen Wasserpflanze, wie schmeckt sie und wie kann man sie in seine Ernährung einbauen?

Chlorella_Spirulina

Was ist Chlorella und wo wächst es?

Chlorella ist eine Gattung von Süßwassermikroalgen mit 24 verschiedenen Arten. Die einzelligen Pflanzen sind für unser Auge nicht sichtbar, obwohl sie in den meisten Seen und Flüssen wachsen. Da sie nur 10µm groß werden, sehen wir nur grün verfärbtes Wasser. Erst unter dem Mikroskop lassen sich kleine Kügelchen erkennen. Ihren Namen und ihre grüne Farbe verdankt die Alge ihrem hohen Anteil an Chlorophyll a und b.

Warum der Algenanbau gut für’s Klima ist

Für unseren Planeten sind Algen unentbehrlich, werden doch fast fünfzig Prozent des photosynthetisch gebildeten Sauerstoffs auf der Erde durch sie erzeugt. Da die Ernte aus großen Seen jedoch zu stark in die Umwelt eingreifen würde, werden Algen, die als Nahrungsmittel oder Futtermittel Verwendung finden, auf sogenannten Algenfarmen in großen Becken gezüchtet, geerntet und direkt getrocknet. Ihr Anbau ist sehr ressourcenschonend. So bringt ein Hektar Land einen Ertrag von 25 Tonnen Algen, während auf derselben Fläche nur sieben Tonnen Weizen geerntet werden können. Im Vergleich zu anderen Nutzpflanzen reduzieren Algen auch den Kohlenstoffdioxidgehalt um ein Vielfaches.

Chlorella Tabletten kaufen
Chlorella Tabletten 500 g, 28,90, kostenloser Versand mit Amazon Prime

Die bekannteste unter den 24 Chlorellaarten ist Chlorella vulgaris (pyrenoidosa). Im Gegensatz zu den meisten anderen Süßwasseralgen ist sie für den Menschen bekömmlich und seit Jahren als Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt.

Chlorella Inhaltsstoffe

Aufgrund ihres Nährstoffreichtums wird Chlorella in Pulver oder Tablettenform immer beliebter. Mit über 20 verschiedenen enthaltenden Vitaminen hat sich die Alge den Titel „Superfood“ mehr als verdient. So stecken in ihr auch die wichtigen B-Vitamine, die sonst vor allem in tierischen Produkten zu finden sind. Als einer der wenigen pflanzlichen Vitamin B12 Lieferanten ist sie daher gerade unter Veganern beliebt. Aber in getrockneter Form enthält sie auch jede Menge Eiweiß (57,5 g / 100 g) und alle 8 essentiellen Aminosäuren. Hinzu kommen die Vitamine A, C, D, E, K und die Mineralien Eisen, Jod, Zink, Kupfer, Phosphor, Mangan, Kalzium, Selen, Magnesium sowie Pantothen- und Folsäure.

Wirkt Chlorella entgiftend?

Chlorella weist die höchste Chlorophyll-Konzentration aller Pflanzen auf. Sie ist etwa 5 bis 10 mal höher als in anderen Algen oder Blattpflanzen. Chlorophyll wird häufig eine entgiftende Wirkung nachgesagt, die bei der Ausleitung von Schwermetallen helfen soll. Außerdem soll Chlorophyll Krebs und Alzheimer vorbeugen, das Immunsystem regulieren, Infektionen bekämpfen und Allergien abschwächen. Ebenfalls wird Chlorophyll eine verjüngende Wirkung auf unser Herz-Kreislauf-System zugeschrieben, indem es zum Wachstum neuer Blutzellen anregt. Diese positiven Wirkungen konnten aber bisher nur teilweise in Studien mit Tieren nachgewiesen werden.1

Eine aussagekräftige wissenschaftliche Studie, die die positiven Effekte auf den Menschen bestätigt, gibt es bislang nicht. Sicher ist jedoch, dass die Wasserfplanze aufgrund ihres hohen Vitamin- und Mineraliengehalts die Versorgung des Körpers mit den wesentlichen Mikronährstoffen unterstützt.

Detoxkuren oder Entgiftungen mit Chlorella basieren auf der Annahme, dass das Algenpulver Schadstoffe im Gewebe mobilisiert, im Darm abfängt und fest in seine Zellwände einbindet. Zusammen mit der Pflanze soll der menschliche Körper die Gifte dann über den Darm ausscheiden.

 

Chlorella Pulver

 

Chlorella oder Spirulina

Spirulina und Chlorella werden häufig in einem Atemzug genannt, da beide bei „Entgiftungskuren“ Anwendung finden. Bei Spirulina handelt es sich um ein Bakterium, genauer eine Gattung der sogenannten Cyanobakterien, das auch als Blaualge bekannt ist. Es kommt in salzhaltigen Gewässern vor und enthält ebenfalls viel Chlorophyll a. Auch Spirulina ist reich an wertvollen Mikronährstoffen, enthält aber im Gegensatz zu der Mikroalge mehr Beta-Carotin.

Chlorella Dosierung – Wie viel Gramm täglich sind gesund?

Eine Menge von drei bis zehn Gramm des Pulvers kann problemlos in die tägliche Ernährung eingebunden werden. Für sogenannte Entgiftungskuren empfehlen die Hersteller des Grünalgenpulvers eine Dosis von zwanzig bis dreißig Gramm pro Tag für einen begrenzten Zeitraum. Dabei sollte man mit einer niedrigen Dosierung beginnen, sie langsam steigern und nach der Kur das Pulver wieder „ausschleichen“.

Chlorella Nebenwirkungen

Als Nebenwirkungen bei einer Überdosierung von Chlorella können erhöhter Stuhlgang, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und Hautirritationen auftreten. Um das Risiko von Nebenwirkungen zu verringen, sollte man Chlorella am besten als Pulver in Bio-Qualität und ohne Zusatz von Konservierungsstoffen kaufen.

Wie man Chlorella in die tägliche Ernährung einbinden kann

Das Algenpulver ist relativ geschmacksneutral mit süßlich-frischer Note. So lassen sich damit sowohl pikante Gerichte wie auch Süßspeisen zubereiten. Sehr gut passt es zu Gerichten mit Avocado, Erbsen, Spinat oder frischen Kräutern. Im folgenden stellen wir zwei Rezepte mit Chlorella vor:

Chlorella-Pesto (passt zu Zucchini-Nudeln oder Vollkornnudeln), vegetarisch

  • 1 EL Chlorellapulver
  • 1 Bund frisches Basilikum
  • 50 Gramm Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 Gramm geriebener Parmesan
  • 30 Gramm Pinienkerne
  • Saft einer 1/2 Zitrone

 

Chlorella_Basilikum_Pesto

 

Bei diesem Rezept handelt es sich um ein klassisches italienisches Pesto, dem Chlorella sowie Zitronensaft hinzugefügt wird. Zunächst püriert man Chlorella, Basilikumblätter und Olivenöl zusammen mit den Knoblauchzehen zu einer homogenen Masse. Zuletzt werden die Pinienkerne, der Zitronensaft und der Parmesan untergerührt.

Chlorella-Salatdressing (passt zu grünem Salat, gemischten Salat oder Tomatensalat), vegan

  • 1,5 TL Chlorellapulver
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1/2 weiche Avocado
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer

Algenpulver, Zitronensaft und Olivenöl in einer Schüssel verquirlen. Danach die kleingeschnittene Avocado und die Knoblauchzehe hinzugeben und alles mit einem Mixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Chlorella und Avocado
Nicht nur Nori-Algen und Avacodo passen super zusammen. Auch aus Chlorellapulver und Avocado lässt sich eine leckere Salatsoße zaubern.

Abnehmen mit Chlorella

Eine den Stoffwechsel aktivierende Wirkung von Chlorella konnte bisher nicht nachgewiesen werden. Dennoch kann die hohe Vitamindichte der Alge dabei helfen, den Vitaminbedarf während einer Diät zu decken. Zudem ist sie eiweiß- und ballaststoffreich und unterstützt damit eine gesunde, kalorienarme Ernährung. Daher ist sie auch in Trinkkost Slim Fruity und Trinkkost Active Choco in Bio-Qualität enthalten.

Chlorella kaufen – Qualitätsunterschiede bei Algenpräparaten

Trinkkost setzt bei allen seinen Produkten auf geprüfte Inhaltsstoffe. Wer überlegt, zusätzlich zu Algenpräparaten zu greifen, sollte auf eine gute Qualität achten. Die Stiftung Warentest hat 2011 Algenpräparate im Test auf Schwermetalle untersucht.

1 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5178362/