fbpx
Zur Bestellung

Die ideale Muskelaufbau Ernährung nach dem Training liefert mehr als Protein und Aminosäuren. Daher enthält Trinkkost Active neben rund 30 Gramm Eiweiß pro Portion aus Bio Whey einen einzigartigen Obst-, Gemüse- und Saatenmix, der dich mit 26 natürlichen Vitaminen und Mineralien versorgt.

Muskelaufbau Ernährung (BIO) – Trinkkost Active

Für die Sport-Begeisterten

 

Ab: 28,00  26,60  inkl. MwSt.

  Produkt Menge
BIO ACTIVE CHOCO
1 Beutel

14,00  13,30  inkl. MwSt.

Active Vanilla - Trinkkost - Doypack- Flasche
BIO ACTIVE VANILLA
1 Beutel

14,00  13,30  inkl. MwSt.

7 Mahlzeiten / 2075 kcal
Preis pro Mahlzeit: 0 €
  • Bitte wähle mindestens 2 Produkt aus.
SKU: active_bundle-1-2. Categories: , , , Tag:

Vorteile von Trinkkost

Nahrhaft

Enthält alle 26 essentiellen Vitamine und Mineralien, 38 Gramm Protein pro 100 Gramm und wertvolle Kohlenhydrate.

Schnell

Proteinreiche Muskelaufbau Ernährung nach dem Workout, sofort griffbereit. Abwasch, Einkauf und Zubereitung sind im Handumdrehen erledigt.

Günstig

Trinkkost bietet viel für wenig Geld. Spare noch mehr mit Empfehlungen an Freunde.

BIO

Unsere Proteinshakes sind 100% BIO und ohne Konservierungsstoffe

Vitamine & Mineralstoffe für die Muskelaufbau Ernährung

Liefert dir ein ideales Verhältnis aller 26 essentiellen Vitamine und Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett, die der Körper nach dem Krafttraining zur Regeneration und für den Aufbau von Muskulatur braucht.

BIO Wheyprotein

BIO Molkeprotein von Weidekühen und mindestens 26 Gramm Protein pro Portion unterstützen dich bei beim Muskelaufbau. Lässt sich in jeden Ernährungsplan integrieren. 300 kcal pro Portion.

Nach dem Workout

Gebe deinem Körper die Nährstoffe zurück, die du ihm beim Sport und körperlicher Belastung abverlangst. Um Muskelmasse aufzubauen, empfehlen wir eine Portion (70 g) pro halbe Stunde Krafttraining.

Frei von

günstigen synthetischen „Vitamin/Mineralmixen“. Nur echte Vitamine aus hochwertigen BIO Zutaten.

BIO Protein Shake – Muskelaufbau Ernährung nach dem Training, mit 26 Vitaminen und Mineralien

Zubereitung: 5 Messlöffel mit kühlem, stillem Wasser vermengen und im Shaker oder Mixer vermischen. Fertig.
Keine Zugabe von Öl oder Milch erforderlich.

Muskelaufbau Ernährung – Fragen und Antworten

Wie viel Eiweiß ist gut für den Muskelaufbau?

Der normale Tagesbedarf von Eiweiß liegt bei gesunden Erwachsenen bei circa 0,8 bis 1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. (Wer 70 kg wiegt, braucht also etwa 55 bis 70 g Eiweiß täglich). Wer viel Sport macht, benötigt bis zu 1,2 bis 1,7 g pro Kilogramm. Mehr sollte es aber definitiv nicht sein, denn Proteine im Übermaß belasten die Nieren. Gerade tierisches Eiweiß kann den Wachstum von Krebszellen beschleunigen. Wichtig ist aber auch, wie die Proteine aufgenommen werden.

Welches Obst ist gut für den Muskelaufbau?

Die allermeisten Obstsorten enthalten so gut wie kein Eiweiß. Dennoch gehört Obst in den Muskelaufbau Ernährungsplan. Denn alle Obstsorten enthalten unterschiedliche Kombinationen von Vitaminen und Mineralstoffen, die dein Körper vermehrt durch den Sport benötigt. So ist u.a. der Eisen-, Kalium-, Magnesium- und Calciumbedarf von Sportlern erhöht. Außerdem sind die allermeisten Obstsorten fett- und damit kalorienarm. (Ausnahme: Avocados, Oliven). Obstsorten wie Bananen und Erdbeeren sind besonders gut verdaulich. Zu viel Obst solltest du aber auch nicht zu dir nehmen. Einige Obstsorten (wie Zitrusfrüchte) sind stark säurehaltig und können in großen Mengen den Magen angreifen.

Sind Eier gut für den Muskelaufbau?

Eier enthalten weniger Protein als gemeinhin angenommen. So enthält ein mittelgroßes Ei nur 6.5 Gramm Protein und 5,1 Gramm Fett. Nur das Eiweiß zu essen, ist aber auch keine gute Idee. Zum Einen, weil es Verschwendung ist, zum anderen weil circa drei Gramm Protein auch im Eigelb stecken. Angenommen, du versuchst deinen täglichen Proteinbedarf ausschließlich durch Eier zu decken: Um ausreichend Protein zu dir zu nehmen, müsstest du bei einem Körpergewicht von 70 Kilo 10 Eier am Tag essen. Wenn keine Fettstoffwechselstörung oder eine rheumatische Erkrankung vorliegt, sind aber nur maximal 10-15 Eier pro Woche unproblematisch. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt sogar nur 3 Eier pro Woche zu essen. Also: Eier können für den Muskelaufbau eine, aber nicht die alleinige Proteinquelle sein. Ihre biologische Wertigkeit, (vereinfacht: die Kombination der in einem Ei enthaltenen essentiellen Aminosäuren) ist mit 100 sehr gut, insbesondere in Kombination mit Kartoffeln (biologische Wertigkeit von 136). Eine ebenfalls sehr gute biologische Wertigkeit hat Whey Protein, das zudem deutlich weniger gesättigte Fettsäuren enthält.

Was ist ein gutes Muskelaufbau Frühstück?

Das kommt darauf an, wann du normalerweise Sport treibst.

Gehst du direkt nach dem Frühstück zum Sport? Dann empfehlen wir nur eine kleine Mahlzeit wie eine Banane und ein Glas lauwarmes Wasser zu trinken (nicht mehr als 0,3 Liter). Und nach dem Sport eine Portion Trinkkost Active und je nach deinem Kalorienbedarf noch ein Brötchen mit circa 100 Gramm Hüttenkäse und einen Apfel sowie eine große Tasse grünen Tee.

Du treibst frühestens drei Stunden nach dem Frühstück Sport? Dann empfehlen wir als Frühstück eine stark kohlenhydrathaltige und zudem vitaminreiche Mahlzeit wie Trinkkost Complete. Der leckere Bio-Mahlzeitenersatz enthält mehr Kohlenhydrate als Active und versorgt dich durch eine ausgetüftelte Kombination von Zutaten wie Hafer, Milch, viele verschiedene Obst- und Gemüsesorten, Nussstückchen, Samen und Saaten mit 26 natürlichen Vitaminen und Mineralien. Damit deckt er auch circa einen Drittel deines Tagesbedarf an den wichtigen Sportler-Vitaminen Eisen, Magnesium, Kalium und Calcium. Auch dazu kannst du dir je nach deinem Kalorienbedarf noch ein Brötchen mit Hüttenkäse gönnen.

Welches Essen ist generell gut für den Muskelaufbau?

Muskeln bekommst du nur in Kombination mit Training. Allein durch Muskelaufbau Ernährung wirst du keine Muskulatur aufbauen. Wir empfehlen, mit zweimal die Woche Krafttraining zu beginnen. Durchschnittlich verbrauchst du bei einer halben Stunde Training circa 300 Kalorien. Der genaue Kalorienverbrauch hängt jedoch von der Intensität des Trainings, von deinem Alter, deinem Geschlecht, deiner Größe, deinem Gewicht und deiner individuellen Fitness ab. Um nicht abzunehmen, sondern Muskelmasse aufzubauen, solltest du diese 300 Kalorien deinem Körper in Form einer protein-, kohlenhydrat- und mineralstoffreichen Ernährung nach dem Sport zurückgeben. Hierfür haben wir den Protein Shake Trinkkost Active entwickelt.

Vor dem Sport solltest du am besten nur gut verdauliche Lebensmittel zu dir nehmen. Direkt vor dem Training empfehlen wir wenn überhaupt nur eine kleine gut verdauliche Mahlzeit wie eine Banane. Zudem solltest du ein Glas Wasser (0,3 Liter) trinken. Besser ist es, zuletzt zwei bis drei Stunden vor dem Sport eine leichte fettarme und ballaststoffarme aber kohlenhydratreiche Mahlzeit zu dir zu nehmen. Über den Tag verteilt viel trinken.

Dein Muskelaufbau Ernährungsplan sollte verschiedene Proteinquellen, Omega-3-Fettsäuren und ausreichend Kohlenhydrate enthalten. Hierzu können gehören:

  • Milchprodukte (fettarm): Magerquark, körniger Frischkäse, Skyr
  • Eier (Vegetarier bis zu 1 Ei/Tag, Fleischesser circa 3/Woche), ideal in Kombination mit Kartoffeln
  • Hülsenfrüchte: Linsen, Bohnen, Kichererbsen, Erbsen
  • Haferflocken, Quinoa, Amaranth
  • Eisenhaltiges Obst und Gemüse: rote Bete, Erdbeeren, Spinat…
  • Magnesiumhaltiges Obst und Gemüse: Spinat, Banane, Kohlrabi…
  • Kaliumhaltiges Obst und Gemüse: Bananen, Erdbeeren, Kiwis…
  • Geflügel ohne Haut, fettarmen Fisch (Hering, Seelachs, Lachs, Thunfisch), mageres Fleisch ohne Panade
  • Nüsse, Mandeln, Sonnenblumenkerne und Saaten wie Leinsamen, Flohsamenschalen in Maßen, wertvolle Öle wie Sonnenblumenöl und Leinöl

 

Was sollte ich NICHT essen beim Muskelaufbau?

vermeide Alkohol, er enthält nicht nur viele Kalorien, sondern entzieht dem Körper auch wichtige Elektrolyte. Vermeide außerdem:

  • zu viel Cola/Kaffee – täuscht dir eine Leistungsfähigkeit vor, die dein Körper vielleicht gerade gar nicht besitzt
  • stark fetthaltige Süßigkeiten wie Schokolade und Sahnespeisen sowie stark fetthaltige Snacks wie Chips und Erdnussflips sowie Lebensmittel mit Zusatzstoffen – die Kombination von viel Fett und Zucker oder viel Fett und Salz lässt uns nicht nur häufig mehr essen, als wir ursprünglich vorhatten, sondern können auch die Entstehung von Stoffwechselerkrankungen fördern.
  • auf stark fetthaltige Milchprodukte und fettes Fleisch eher verzichten, insbesondere vor dem Sport
  • Weißmehlprodukte nicht nach dem Sport, in Maßen 2-3 Stunden vor dem Sport, da sie gut verdaulich sind.
  • Ballaststoffreiche Produkte nur mindestens fünf Stunden vor dem Sport und nach dem Sport essen.

 

Kunden kauften auch

Packungstyp COMPLETE

Flasche, Beutel

Setgröße

1 Stück, 3 Stück, 6 Stück, 12 Stück, 24 Stück