Linsen haben viele Qualitäten und angeblich eine glücksbringende Wirkung. Mit diesem leckeren Rote-Linsen-Salat gehen wir dem Mythos auf den Grund.

Wer sprichwörtlich etwas für ein Linsengericht hergibt, verkauft eine Kostbarkeit für einen zu geringen Wert. So wie einst der hungrige Esau, der nach der biblischen Geschichte sein Erbrecht mit seinem Bruder Jakob gegen einen Teller Linsen eintauschte. Im streng katholischen Italien gelten Linsen dennoch als Glücksbringer. Wer hier Silvester rote Unterwäsche trägt und um Mitternacht einen Teller Linsen isst, den erwarten im nächsten Jahr Glück in der Liebe und ein Geldsegen. Ob dieser Brauch auf andere Tage im Jahr übertragbar ist, könnt ihr mit diesem sommerlichen Linsensalat ausprobieren. Passend zur Unterwäsche wird er mit roten Linsen zubereitet, die den Vorteil haben, dass sie in nur zehn Minuten garen. Da rote Linsen zudem viele Ballaststoffe, reichlich Eiweiß, Eisen und Magnesium enthalten, kann sich ihr regelmäßiger Verzehr auch ohne Aberglaube positiv auf die Gesundheit auswirken. In Kombination mit knackigem Feldsalat, Kirschtomaten und Schafskäse schmecken sie so himmlisch, dass ich mir an Jakobs Stelle den Tausch noch einmal gut überlegen würde.

Rezept: Feldsalat mit roten Linsen & Schafskäse

Das braucht ihr:

(Mengenangaben für 2 Personen)

  • 150 g rote Linsen
  • 100 g Feldsalat
  • 100 g Schafskäse
  • 200 g Cocktail-Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig

 

Rote Linsen, Feldsalat, gelbe Paprika, Cocktail-Tomaten, rote Zwiebeln
Zutaten für’s Rezept: rote Linsen, Feldsalat, gelbe Paprika, Cocktail-Tomaten, rote Zwiebel, Petersilie.

Und so funktioniert’s:

  1. Rote Linsen kalt abspülen und in 300 ml Wasser mit einem Teelöffel Gemüsebrühe 7-10 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen.
  2. Währenddessen Feldsalat waschen und trockenschleudern. Rote Zwiebel feinhacken, Tomaten vierteln und Paprika in schmale Streifen schneiden. Wenn du kein Fan von rohen Zwiebeln bist, röstet du diese zuvor in der Pfanne in ein wenig Öl an. Wer es lieber etwas schärfer mag, kann noch eine Knoblauch-Zehe hinzufügen.
  3. Die Linsen vom Herd nehmen und ein wenig abkühlen lassen. Petersilienblätter abzupfen und grob hacken. Aus 1 Esslöffel-Balsamico, 2 Esslöffeln Olivenöl, Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten und mit Linsen, Gemüse und Feldsalat vermengen. Schafskäse in Würfel schneiden und über den Salat streuen.